FC Wil 1900 – FC Schaffhausen

FCW vs. FCS

Zusammenfassung

Vor dem Nachtragsspiel vom kommenden Dienstag gegen Thun wollte der FC Schaffhausen mit einem Sieg in Wil den Anschluss an die Spitzenplätze halten. Der Erfolg blieb jedoch aus.

Kühl wie die Temperaturen im Bergholz starteten die beiden Mannschaften ins Spiel. So gab es in der Anfangsphase kaum eine nennenswerte Aktion zu vermerken. Nach und nach kam dann aber Bewegung ins Spiel. Es wurden vielversprechende Angriffe gespielt, die meisten davon versandeten jedoch wegen Fehlpässen oder zu komplizierter Spielweise oder dann verfehlten die Abschlüsse ihr Ziel, und dies hüben wie drüben. In den letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit zündete der FCS ein Feuerwerk. Es folgten Angriffe und Chancen im Minutentakt. Der FCS hätte hier mit einem Treffer vorlegen müssen. Mindestens. Wenn man den Ball aber nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringt, bleibt das Ganze ein Muster ohne Wert. 0:0 zur Pause.

Wie schon im letzten September an gleicher Stätte gelang Sofian Bahloul kurz nach der Pause ein Treffer für den FC Wil. Nicht unbedingt dem Spielverlauf entsprechend und aus FCS-Sicht ärgerlich auch nicht aus einer zwingenden Aktion der Wiler heraus stand es plötzlich 1:0 für Wil. Die Äbtestädter waren fortan besser im Spiel. Als schliesslich Yannick Toure in der 79. Minute das 3:0 für Wil erzielte, war das Spiel entschieden, der FCS steuerte auf eine klare Niederlage zu. Oder doch nicht? Der FCS drehte nämlich nochmals auf. Nach Toren von Yvan Alounga und Guillermo Padula in der 81. und 86. Minute stand es nur noch 3:2. Kann der FCS wenigstens noch einen Punkt mitnehmen? Nein, der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen. Eine letzte Chance, ein Freistoss tief in der Nachspielzeit wurde ausgelassen, die 3 Punkte bleiben in Wil.

Telegramm

FC Wil 1900 – FC Schaffhausen 3:2 (0:0)

Bergholz – 660 Zuschauer – SR: Tobias Thies

Tore: 50. Bahloul 1:0, 73. S. Müller (Eigentor) 2:0, 79. Toure 3:0, 81. Alounga 3:1, 86. Padula 3:2.

FC Wil 1900: Keller; Frei, Talabidi, Zali, Heule (86. Saho); Ndau; Fazliu (86. Sauter), Zumberi; Bahloul (78 Reichmuth), Silvio (78. Toure), Lukembila (92. Rustemoski).

FC Schaffhausen: Ruberto; Kastrati (53. Del Toro), S. Müller, Padula, Lika; Hamdiu (66. Kalem); Bislimi, Gonzalez (66. Alounga); Rodriguez (77. Stevic), Ardaiz, Gjorgjev.

Bemerkungen: Wil ohne Brahimi, Muntwiler und Dickenmann (alle gesperrt), Malinowski, Ismaili (beide verletzt) und de Mol (krank); Schaffhausen ohne A. Müller und Krasniqi (beide gesperrt) Maouche und Menezes (beide verletzt)

Verwarnungen: 23. Ndau, 38. Heule, 47. Gonzalez, 95. Del Toro

 

Details

Datum 19. Februar 2022
Zeit 18:00
Liga Dieci Challenge League
Saison 2021/ 22
Ort Sportpark Bergholz

Resultat

Club1. Halbzeit2. HalbzeitTore
FCW033
FCS022