FC Schaffhausen vs. FC Winterthur

FCS vs. FCW

Zusammenfassung

Wieder kein Dreier für den FCS. Im ersten Saisonderby gegen Winterthur reicht es bloss zu einem 1:1 Unentschieden.

Ärgerlich für den FCS. Wieder konnten die Munotstädter nicht vollends reüssieren, obschon die Mannschaft im Gesamten über die aktivere Spielanlage verfügte. Die Eulachstädter überzeugten im Regioderby gegen Wil, konnten aber in der wefox Arena daran nicht anknüpfen. Schon nach 30 Sekunden musste Winterthurs Schlussmann Raphael Spiegel einen Corner abwehren und kurz darauf prüfte Uran Bislimi mit einem Knaller aus 20 Meter den FCW-Keeper. Der Gast wirkte passiv und mutlos und igelte sich im Mittelfeld ein, während die Hausherren diese Wand stets durchbrechen wollte. Zwingende Szenen blieben vorerst aus, ehe Jetmir Krasniqi nach 25 Minuten den Hammer auspackt. Mit einem Strahl à la Tor des Monats zog dieser aus rund 22 Metern ab und liess Spiegel keine Chance. Die Führung war durchaus verdient, der FCS absolut im Fahrplan. Beflügelt durch dessen Treffer erhielt Krasniqi zehn Minuten später erneut die Gelegenheit für einen Abschluss aus ähnlicher Position. Doch es gelang ihm kein zweiter Sonntagsschuss.

Stattdessen sorgte Krasniqi für ein ungewolltes Penalty-Geschenk für Winterthur, als ihm der Ball in der 50. Minute im eigenen Sechzehner unglücklich an die Hand sprang. FCS-Keeper Amir Saipi ahnte die Ecke, in die FCW-Stürmer Roman Buess zielte, konnte jedoch dessen dritten Saisontreffer nicht verhindern. Dieser Ausgleich war ein Weckruf für die FCS-Mannen, die fortan wieder aktiver wurden. Wirbelwind Danilo Del Toro versuchte sich nach 58 Minuten als Freistossschütze, Sieger blieb Spiegel, wie auch zehn Minuten später bei einem weiteren Abschluss des Schaffhausers. Für die Schlussphase konnte unter anderem auch Francisco Rodriguez wieder ins Geschehen eingreifen. Nach seiner hartnäckigen Knöchelverletzung, die er sich Ende Mai zuzog, feierte er sein ersehntes Comeback im Dress des FCS. Das Derby erhitzte sich im zweiten Durchgang emotional immer mehr. Gleich acht Verwarnungen sprach Schiedsrichter Tobias Thies aus. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff wurde es nochmals hitzig, als Buess sich mit Saipi anlegte und Samuel Ballet sich dabei einmischte, worauf Mirza Mujcic den FCS-Keeper verteidigen wollte und sich ebenfalls ins anbahnende Getümmel stürzte. Die Spielertraube wuchs rasant, nahezu sämtliche Akteure beteiligten sich an dieser Rudelbildung. Dabei kassierte Buess lediglich eine Verwarnung, Mujcic erhielt gar direkt Rot.

 

Die Meisterschaft pausiert für eine Woche, da am kommenden Wochenende die erste Hauptrunde des Schweizer Cups auf dem Programm steht. Der FC Schaffhausen tritt am nächsten Freitag beim Zweitligisten SC Binningen an. Anpfiff auf dem Spiegelfeld ist um 20.15 Uhr.

Details

Datum 8. August 2021
Zeit 20:00
Liga Dieci Challenge League
Saison 2021/ 22
Ort wefox Arena

Resultat

Club1. Halbzeit2. HalbzeitTore
FCS101
FCW011