Ende gut, alles gut

Mittwoch, 19.05.2021 | 18:05 Uhr

Eine intensive Saison wird morgen Donnerstag mit einem letzten Highlight abgeschlossen. Der FC Schaffhausen tritt zum Abschluss auf der Schützenwiese zum Derby gegen Winterthur an.

Mit der Abschlussrunde der Challenge League-Meisterschaft beendet der FCS eine geschichtsträchtige Saison, die es wohl in dieser Form nicht mehr geben wird. Den Fussball erlebte man in einer komplett neuen Facette. Ohne Zuschauer, ohne Emotionen, lediglich der nackte Sport. Vielleicht fühlte es sich wie eine Zeitreise an, dorthin wo der Fussballsport noch in den Kinderschuhen steckte. Damals noch nicht salonfähig, eiferten lediglich die Angefressenen diesem mit viel Skepsis verfolgten Sport nach. Das sieht heute bekanntlich ganz anders aus. Jeder Fussballfan kann auf eine Geschichte zurückgreifen, die er mit seinem Lieblingsverein erlebt hat. Emotionen jeglicher Form. Dies fehlte in dieser Saison komplett. Die harte Konsequenz, um die Pandemie einzudämmen, hat den Fussball am Nerv gezerrt. Nebst dem wirtschaftlichen Faktor, der allen Vereinen ein Loch in der Clubkasse bescherte, fehlte die Unterstützung der Fans gänzlich. Was das ausmacht, beweist die Partie gegen Aarau, als der FCS einen 1:2-Rückstand in einen Sieg umgewandelt hat. Die Fans standen wie eine Wand hinter der Mannschaft und unterstützten sie lautstark, um die nötigen Prozente aus dem Team herauszukitzeln. Nun ist die Gewissheit da, dass in der neuen Saison nach und nach die Stadien wieder gefüllt werden können. Auch das Stadion Schaffhausen, welches auch in Zukunft die Heimstätte des FC Schaffhausen sein wird, nachdem eine Einigung mit den Eigentümern erzielt wurde, was gleichzeitig auch den Erhalt der Lizenz für die kommende Challenge League-Saison ermöglichte.

Einige Absenzen beim Derby

Nebst all diesen positiven Nachrichten will der FCS im Abschlussspiel noch einen Sieg einfahren. In erster Linie des Prestiges wegen, aber auch, um die Chance zu wahren, die Meisterschaft auf dem dritten oder vierten Rang zu beenden. Dazu müssen die Munotstädter besser abschneiden als das punktgleiche Stade Lausanne-Ouchy, welches in Aarau zu Gast ist. Bei einem Sieg der Waadtländer bräuchte der FCS einen Sieg mit 5 mehr erzielten Toren als SLO, um Dritter zu werden, sonst würde es der vierte Platz. Bei einem Punktverlust seitens des FCS ist Rang 5 gewiss. Doch das Unterfangen ist nicht ganz ohne, fehlt Murat Yakin in Winterthur gleich eine Schar an Personal. Rodrigo Pollero und Franck Djoulou sind gesperrt, Uran Bislimi, Valon Hamdiu, Mirza Mujcic, Sangoné Sarr und Paulinho fehlen verletzungsbedingt. Pollero hat deswegen keinen Einfluss mehr auf das Torschützenklassement, welches der Stürmer mit 19 Toren anführt. Das erhöht aber auch die Chancen für diejenigen Spieler, die bislang wenig Spielpraxis erhalten haben, um zu Einsatzminuten zu kommen. Die Eulachstädter verabschieden morgen Abend zudem ihre lebende Legende Davide Callà. 477 Einsätze hat der 36-jährige Winterthurer absolviert, mit seinem 80. Einsatz für die Löwen wird er die Schuhe an den Nagel hängen und in der kommenden Saison als Assistenztrainer den Trainerstab des FCW verstärken.

Auf- und Abstiegskrimi in der Challenge League

Noch einmal 90 spannende Minuten bietet uns die Challenge League mit dem Ewigderby und zugleich mit einem Krimi in Doppelfolge. Spielen Chiasso und Xamax im direkten Vergleich um den Ligaerhalt (Chiasso muss mit drei Toren Unterschied gewinnen), kämpfen GC (gegen Kriens) und Thun (in Wil) im Fernduell darum, wer direkt aufsteigt oder den Weg über die Barrage nehmen muss. Allerdings würde Aarau bei einer Niederlage Thuns und einem gleichzeitigen Sieg gegen Stade Lausanne Ouchy davon profitieren und Rang 2 erobern.

Unterstütze ein letztes Mal den FC Schaffhausen über den Livestream. Gemeinsam holen wir den Sieg im 120. Meisterschaftsderby.

 

#füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS #hoppschaffhuuse

Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit

Begegnung: FC Winterthur - FC Schaffhausen
Spieldatum: Donnerstag, 20.05.2021
Türöffnung Stadion: 19:00 Uhr (zugelassen sind 100 Saisonabonnenten).
Anpfiff: 20:00 Uhr
Live: Schaffhauser Nachrichten (Liveticker)
Livestream: wird um 19:50 Uhr auf www.fcschaffhausen.ch/livestream aufgeschaltet
TV-Spiel: GC-Kriens Wil-Thun ab 19:45 Uhr. Zusammenfassung FCS – FC Winterthur im Free-TV auf blue sport Zoom
(voraussichtlich) abwesend:
Pollero, Djoulou, Bislimi, Hamdiu, Mujcic, Paulinho, Sarr.
Schiedsrichter: Luca Cibelli / Remy Zgraggen / Efe Kurnazca / Tobias Thies
SFL Vorschau: FC Winterthur - FC Schaffhausen


Kaderinfos FC Schaffhausen


Paulinho: Paulinhos Knie lässt derzeit kein Mannschaftstraining zu. Derzeit ist er bis auf Weiteres krankheitsbedingt suspendiert.

Uran Bislimi: Wird aufgrund Knieproblemen dem Team nicht zur Verfügung stehen.

Emiliano Mozzone: Hat sich von seiner Verletzung am Hinterkopf erholt und steht dem Team zumindest für einen Teileinsatz wieder zur Verfügung.

Mirza Mujcic: Hat seine Adduktorenverletzung noch nicht auskuriert und steht der Mannschaft weiterhin nicht wieder zur Verfügung.

Valon Hamdiu: Hat Probleme im Adduktorenbereich verspürt und wird aller Voraussicht nach dem Team nicht zur Verfügung stehen.

Rodrigo Pollero: Ist aufgrund seiner vierten Verwarnung gesperrt.

Franck Djoulou: Ist aufgrund seiner Ampelkarte gegen Chiasso gesperrt.

Sangoné Sarr: Befindet sich weiterhin im Aufbautraining.


Bilanz FC Schaffhausen – FC Winterthur


119 Meisterschaftsspiele
45 Siege
36 Niederlagen
38 Unentschieden
Torverhältnis: 198:194

Schweizer Cup 1936/37 – 1/16-Finals
01.11.1936 - FC Schaffhausen – FC Winterthur 2:1
Schweizer Cup 1939/40 – 2. Vorrunde
FC Schaffhausen – FC Winterthur 5:5 n.V.
FC Winterthur – FC Schaffhausen 0:3 (Wiederholungsspiel)
Schweizer Cup 1983/84 – 2. Runde
FC Schaffhausen – FC Winterthur 1:4
Schweizer Cup 1986/87 – 1/32-Finals
FC Winterthur – FC Schaffhausen 5:4 n.E. 2:2 n.V.
Schweizer Cup 2000/01 – Achtelfinals
FC Schaffhausen – FC Winterthur 2:3

-1. Begegnung: Sommer 1896

FC Viktoria Schaffhausen – Excelsior Winterthur (Resultat unbekannt, Winterthur hat gewonnen)

-1. Sieg
Wintersaison 1897/98 (Resultat und Ort unbekannt)

-Zwischen dem 27.11.2016 und dem 21.05.2018 hat der FCS 7 Derbys hintereinander gewonnen.

- letzte Begegnung:
19.03.2021 – FC Schaffhausen – FC Winterthur 3:3


Bild: www.freshfocus.ch

Ende gut, alles gut

Hauptsponsoren