Maouches goldener Treffer zum Sieg

Samstag, 17.04.2021 | 23:04 Uhr

Der FCS findet auf die Siegerstrecke zurück und nähert sich wieder seiner direkten Konkurrenz, die allesamt Punkte liegengelassen haben. 

Nein, es war kein Leckerbissen, was diese 95 Minuten hergaben. Kein spektakuläres Drama, wie das Kriens vergangenen Mittwoch im Cup gegen Servette erlebte. Gerade deshalb wohl wirkte der Gastgeber etwas matt, während der FCS mit der Einstellung ins Spiel ging, vor allem die Defensive zu stabilisieren. Amir Saipi kam dabei zu seinem vierten Saisoneinsatz, derweil Jetmir Krasniqi ins rechte Mittelfeld vorstiess. In die Elf rutschten dafür Axel Müller als Linksverteidiger und Emiliano Mozzone in der Position direkt vor dessen Landsmann. Die Offensivszenen blieben in der Tat Mangelware, dies weil Kriens hinten alles zustellte, selbst allerdings genauso an der Schaffhauser Wand auflief. Müllers Flanke nach elf Minuten pflückte Kriens-Hüter Pascal Brügger vor Rodrigo Pollero aus der Luft. Zum Kopfball kam Schaffhausens Topscorer erst nach einer halben Stunde, doch der Ball landete neben dem Kasten. Mehr Offensivaktionen blieben den Zuschauenden verwehrt. Saipi jedoch blieb praktisch die ganze Zeit unterbeschäftigt, musste gleichwohl auf der Hut sein. Als in der 28. Minute Müller das Leder an Daniel Follonier verlor, handelte der FCS-Keeper blitzschnell und vereitelte eine vielversprechende Möglichkeit für die Grün-Weissen.

Es dauerte eine volle Stunde, ehe auf dem Kleinfeld wieder etwas geschah. Yassin Maouche marschierte nach einem Zuspiel Valon Hamdius durch das Zentrum, bis er sich die optimale Abschlussposition ausgesucht hatte, zog aus rund 17 Metern von der linken Strafraumecke aus ab und traf mit seinem sehenswerten Schuss in die halbhohe, rechte Ecke zum 1:0. Für Maouche ist das der erste Treffer im Dress des FCS. Eine Reaktion seitens der Zentralschweizer blieb aus, während der mittlerweile eingewechselte Ivan Prtajin in der 79. Minute nach einem Sololauf an Brügger scheiterte. Der Plan ging für die Munotstädter vollends auf und gibt einen zusätzlichen Motivationsschub, um am kommenden Dienstag auf der Pontaise gegen SLO ein positives Resultat zu erzielen. Mit dem 1:0-Sieg in Kriens schliesst der FCS punktemässig wieder zu den Waadtländern auf und kann im Duell gegen Lausanne-Ouchy zugleich den rechnerisch definitiven Ligaerhalt sichern.


#füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS #hoppschaffhuuse

 

Telegramm

SC Kriens - FC Schaffhausen 0:1 (0:0)
Kleinfeld – ohne Zuschauer – SR: Sven Wolfensberger.
Tor: 62. Maouche 0:1.
Kriens: Brügger; Costa (46. Urtic), Alessandrini, Berisha, Busset; Follonier (81. Maloku), Bürgisser (73. Kukeli), Mistrafovic, Djorkaeff (46. Ulrich); Sessolo, Mulaj (58. Marleku).
Schaffhausen: Saipi; Lika, Neitzke, Mujcic, A. Müller; Hamdiu; Krasniqi (71. S. Müller), Bislimi (64. Prtajin), Maouche (90.Djoulou), Mozzone (64. Del Toro); Pollero (64. Rodriguez).
Bemerkungen: Kriens ohne Selasi (gesperrt), Aliu, Yesilçahir, Luan (alle verletzt), Zizzi, Souare, Tadic und Sadrijaj (alle nicht im Aufgebot). FCS ohne Paulinho (verletzt), Sarr (rekonvaleszent), Deronjic, Kastrati, Padula, Talic, Bajrami, Berglas-De Nobile, Wick und Furrer (alle nicht im Aufgebot). –
Verwarnungen: 35. Costa (Foul, im nächsten Spiel gesperrt), 46. Bürgisser (Foul), 83. Busset (Foul).


Bild: www.sport-presse.com

Maouches goldener Treffer zum Sieg

Telegramm

SC Kriens
FC Schaffhausen
Saturday, 17.04.2021 | 18:15 Uhr
Kleinfeld, Kriens LU

Resultat: 0:1 (0:0)

Torschützen

62' Yassin Maouche (Assist: Valon Hamdiu) 0:1

Karten

35' Diogo Costa (Foul, im nächsten Spiel gesperrt)
46' Anthony Bürgisser (Foul) [5/8]
83' Robin Busset (Foul) [1/4]

Hauptsponsoren