Mit voller Kraft voraus

Freitag, 16.04.2021 | 12:04 Uhr

Für Kriens sind die kommenden Partien brandheiss, jeder Punkt im Kampf gegen den Abstieg ist Gold wert. Doch der FCS will diese erfolgreiche Saison nicht einfach ausklingen lassen, sondern mit aller Kraft aus der zweiten Reihe nochmals angreifen.

Es war ein heroischer Kampf, den die Krienser am letzten Mittwoch vollbrachten. Im Kampf um den Einzug des Schweizer Cup Halbfinals duellierten sich die Zentralschweizer mit den Grenats aus Genf und gingen gar zweimal in Führung. Hélios Sessolo gelang dabei per Kopf sein Premièrentreffer im grün-weissen Dress. Doch Servette rettete sich zuerst in die Verlängerung, ehe Gaël Ondoua mit seinem 3:2 den Kriensern das Genick brach. Auch wenn das Team von Bruno Berner im Laufe der Saison immer wieder Charakter bewiesen hat, ist es aus psychologischer Sicht eine äusserst schwierige Aufgabe, die auf die Luzerner am Samstag wartet. Haben Urtic, Yesilcahir, Berisha und Co. noch genug Luft nach diesem tragischen Cup-Out? Den FC Chiasso im Nacken spürend, steht Kriens nämlich gefährlich nahe vor dem Abstiegsplatz, bei einem Sieg der Tessiner beim FC Aarau heute Abend wären die Innerschweizer gar neues Schlusslicht. Und nicht zu vergessen ist auch die Schicksalsbegegnung auf der Maladière gegen das ebenfalls abstiegsgefährdete Neuchâtel Xamax FCS am kommenden Dienstag. Setzt da Bruno Berner jeweils auf denselben Stamm oder pokert er mit Rotationen, um die Kräfte gleichmässig zu verteilen? Einer, der mit seinem ersten Treffer endgültig auf dem Kleinfeld angekommen ist, ist Hélios Sessolo. Nach seinem Kurztrip auf Zypern schloss sich der Stürmer Kriens an und arbeitete sich kontinuierlich in die Stammelf, zu der er seit vier Partien gehört. Entsprechend motiviert wird Sessolo dem FCS gegenüberstehen und dafür sorgen wollen, dass am Ende der 29. Runde Kriens in der Tabelle weiterhin vor Chiasso steht.

Allerdings ist der FCS-Motor selbst ins Stottern geraten. Seit fünf Partien warten die Munotstädter auf einen Sieg, daraus resultierte lediglich ein Last-Minute-3:3 gegen Winterthur. Auch ein Torerfolg lässt mittlerweile seit 180 Minuten auf sich warten. Das soll sich nun am Samstag ändern, denn die Mannschaft feilte in dieser Woche nicht nur am Matchplan, sondern absolvierten unter anderem auch Einheiten im mentalen Bereich. Auch wenn der FCS nicht mehr in der Pole Position der Verfolger steht, hat die Mannschaft den unbändigen Willen zu siegen und den ersten Dreier seit dem 02. März einzufahren. Gegner dort übrigens – genau, Kriens. Jedoch müssen die Schaffhauser Akteure behutsam mit ihrem Ehrgeiz umgehen, sind mit Rückkehrer Uran Bislimi, David Da Costa, Danilo Del Toro, Jetmir Krasniqi, Bujar Lika und Rodrigo Pollero gleich ein halbes Dutzend der Stammkräfte Gelb vorbelastet. Gut möglich, dass FCS-Trainer Murat Yakin auch einem Youngster die Tür zur Manege öffnet, denn im Heimspiel gegen GC stand der 18-jährige Enrico Berglas-De Nobile erstmals im Aufgebot.

Die Partie gegen den SC Kriens ist wieder über den Livestream zu sehen. Dieser wird am Samstag unter www.fcschaffhausen.ch/livestream um ca. 18:05 Uhr aufgeschaltet.

#füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS #hoppschaffhuuse


Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit


Begegnung: SC Kriens - FC Schaffhausen
Spieldatum: Samstag, 17.04.2021
Türöffnung Stadion: Die Partie findet unter Ausschluss des Publikums statt
Anpfiff: 18:15 Uhr
Live: Schaffhauser Nachrichten (Liveticker)
Livestream: www.fcschaffhausen.ch/livestream ab 18:05 Uhr
TV-Spiel: Thun-Xamax am Freitagabend ab 19:45 Uhr im Free-TV auf blue sport Zoom
(voraussichtlich) abwesend:
Sarr, Paulinho
Schiedsrichter:
Sven Wolfensberger / Christopher Chaillet / Bryan Rossoz / Roman Hürlimann
SFL Vorschau: Die Vorschau der Swiss Football League


Bilanz FC Schaffhausen – SC Kriens


51 Meisterschaftsspiele
23 Siege FCS
12 Niederlagen
16 Unentschieden
Torverhältnis: 79:64

- 1. Begegnung: Saison 1986/87 Nationalliga B
So, 30.11.1986 - SC Kriens – FCS 1:2
- 1. Heimspiel: Saison 1986/87 – Nationalliga B
Mi, 01.04.1987 - FCS – SC Kriens 2:2
- 1. Niederlage: Saison 1992/93 Nationalliga B
Sa, 25.07.1992 - SC Kriens – FCS 1:0
- höchster Sieg: Saison 2012/13 Promotion League
Sa, 25.08.2012 - SC Kriens – FCS 1:7
- letzte Begegnung: Saison 2020/21 – 23. Runde
Di, 02.03.2021 – FC Schaffhausen - SC Kriens 2:0


Kaderinfos FC Schaffhausen


Paulinho: Paulinhos Knie erlitt ein Knorpelschaden, was eine Rückkehr bis auf Weiteres verhindert. Zwar kann er leichte Einheiten absolvieren, die er als Aufbautraining nutzt.

Sangoné Sarr: Ist nach seiner langwierigen Adduktorenverletzung wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und beteiligt sich an den meisten Einheiten, benötigt jedoch noch ein bisschen Zeit bis zu seinem Comeback.

Uran Bislimi: Ist nach seiner Zerrung wieder ins Team zurückgekehrt und wird wieder zur Verfügung stehen.

Drilon Kastrati: Hat seine Verhärtung auskuriert und sich wieder dem Mannschaftstraining angeschlossen. Steht gegen Kriens wieder zur Verfügung.

Mirza Mujcic: Hatte muskuläre Probleme im Oberschenkel, doch diese sind soweit auskuriert, sodass der Schwede gegen Kriens wieder einsatzbereit ist.

Rodrigo Pollero: Hat seine Zerrung auskuriert und sollte wieder vollumfänglich zur Verfügung stehen.


Bild: www.freshfocus.ch / Claudio Thoma

Mit voller Kraft voraus

Hauptsponsoren