Delikate Aufgabe gegen Kriens

Montag, 01.03.2021 | 14:03 Uhr

Zum zweiten Mal in dieser Saison empfängt der FCS zuhause den SC Kriens in einer weiteren «Englischen Woche». Auch wenn drei Punkte das Ziel sind, ist die Aufgabe gegen die Innerschweizer heimtückisch.

Beim letzten Aufeinandertreffen im Stadion Schaffhausen war die Ausgangslage ganz anders. Während die Luzerner auf Rang fünf liegend vom tollen Saisonstart labten, erlebten die Munotstädter in dieser Phase eine kleine Baisse und schaffte dank dem 3:1-Heimsieg den Turnaround. 15 Runden später grüsst der FCS vom zweiten Rang und hatte seither nur eine Niederlage in Thun zu beklagen. Kriens hingegen nistete sich in den Rangen sieben und acht ein und spürt die Konkurrenten Xamax und Chiasso im Nacken. Darum ist es für die Mannschaft von Bruno Berner von höchster Priorität, um maximale Punktzahlen zu sammeln. Dies gelang während den letzten vier Partien mit einem Sieg und drei Unentschieden bedingt. Auch den Abgang des Topscorers Asumah Abubakar (7 Tore, 4 Assists) steckten die Krienser einigermassen weg, zudem verpflichteten sie den in Schaffhausen bekannten Goalgetter Hélios Sessolo, der vergangenen Freitag beim 1:1 gegen Neuchâtel sein Debüt gab. Auch wenn er nicht mehr regelmässig zum Einsatz kommt, ist auch der ehemalige FCS-Torschützenkönig Igor Tadic im Kader der Innerschweizer. Jedoch nur bis zum Saisonende, danach beendet der erfolgreichste Challenge League-Torschütze seine Profikarriere und wechselt als Spielertrainer zu seinem Stammclub SC Steinhausen zurück. Doch die Nordostschweizer beweisen in dieser Saison ebenfalls grosse Offensivqualitäten. Mit den beiden Topscorern Rodrigo Pollero (11 Tore, 3 Assists), Ivan Prtajin (9 Tore, 3 Assists) und dem besten Vorlagengeber der Liga Francisco Rodriguez (8 Assists, 3 Tore) verfügen die Schaffhauser über den besten Angriff der Challenge League.

Auch wenn der FCS zu favorisieren ist, gilt höchste Aufmerksamkeit. Denn Kriens gilt weiterhin als unberechenbar und punktet auch mal unerwartet, wie zum Beispiel beim 5:2-Sieg gegen GC. Trainer Murat Yakin wird aber die Mannschaft wie gewohnt auf die Zentralschweizer einstimmen, mit dem Ziel, die tabellarische Position zu verteidigen und weiter mit GC auf Tuchfühlung zu bleiben. Die 23. Runde ist überhaupt eine mit Brisanz, denn SLO empfängt zeitgleich die Hoppers, was für Schaffhausen spannend ist, während mit Xamax - Chiasso das Kellerduell der beiden Letztplatzierten auf der Maladière steigt, worauf die Luzerner schielen werden. Und die Partie Aarau – Thun dürfte für die Berner richtungsweisend sein. Das zeigt auch auf, dass die Munotstädter einen Sieg benötigen, um die Verfolger weiter abzuschütteln. Auch hinsichtlich auf das nächste Highlight am Freitag beim Heimspiel gegen Lausanne-Ouchy. Für Spannung ist also nicht nur in den nächsten 90 Minuten gesorgt.

Das «Freundschaftsduell» gegen den SC Kriens ist wieder über den Livestream zu sehen. Dieser wird um ca. 19:50 Uhr aufgeschaltet.

#füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS #hoppschaffhuuse


Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit


Begegnung: FC Schaffhausen – SC Kriens
Spieldatum: Dienstag, 02.03.2021
Türöffnung Stadion: Die Partie findet unter Ausschluss des Publikums statt
Anpfiff: 20:00 Uhr
Live: Schaffhauser Nachrichten (Liveticker) / Radio Munot (Liveeinschaltungen)
Livestream: www.fcschaffhausen.ch/livestream ab 19:50 Uhr
TV-Spiel: SLO-GC. Zusammenfassung FCS-SCK live im Free-TV auf blue sport Zoom
(voraussichtlich) abwesend:
Sarr, Paulinho
Schiedsrichter:
David Schärli / Devis Dettamanti / Nicolas Müller / Tobias Thies
SFL Vorschau: Die Vorschau der Swiss Football League


Bilanz FC Schaffhausen – SC Kriens

50 Meisterschaftsspiele
22 Siege FCS
12 Niederlagen
16 Unentschieden
Torverhältnis: 77:64

- 1. Begegnung: Saison 1986/87 Nationalliga B
So, 30.11.1986 - SC Kriens – FCS 1:2
- 1. Heimspiel: Saison 1986/87 – Nationalliga B
Mi, 01.04.1987 - FCS – SC Kriens 2:2
- 1. Niederlage: Saison 1992/93 Nationalliga B
Sa, 25.07.1992 - SC Kriens – FCS 1:0
- höchster Sieg: Saison 2012/13 Promotion League
Sa, 25.08.2012 - SC Kriens – FCS 1:7
- letzte Begegnung: Saison 2020/21 – 13. Runde
Fr, 11.12.2020 - SC Kriens – FC Schaffhausen 1:1


Kaderinfos FC Schaffhausen


Paulinho: Paulinhos Knie erlitt ein Knorpelschaden, was eine Rückkehr bis auf Weiteres verhindert. Zwar kann er leichte Einheiten absolvieren, die er als Aufbautraining nutzt.

André Luis Neitzke: Kehrt nach seiner Gelbsperre wieder zurück ins Team und steht gegen Kriens wieder zur Verfügung.

Sangoné Sarr: Hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt voraussichtlich noch ca. 1-2 Wochen aus. Mittlerweile befindet er sich bereits wieder im leichten Aufbautraining.


Bild: www.freshfocus.ch / Andy Müller

Delikate Aufgabe gegen Kriens

Hauptsponsoren