Drei Punkte im Visier

Freitag, 12.02.2021 | 14:02 Uhr

Schon früh in diesem Kalenderjahr tritt der FCS die Reise in den Süden des Tessins an. Dort wartet ein hungriges Chiasso, welches vor Wochenfrist Rekordmeister GC ziemlich in Verlegenheit gebracht hat.

In den letzten Jahren hatte der FC Schaffhausen jeweils das Privileg im Tessin dem ersten Sommertag zu begegnen, wurde das Auswärtsspiel gegen Chiasso jeweils zwischen April und Mai terminiert. Abgesehen der Begegnung in der Saison 2010/11, welches am 26. Februar 2011 stattfand, ist die Neuauflage die kalendarisch früheste Ansetzung im Tessin überhaupt in der Vereinsgeschichte. Verglichen mit den übrigen Tessiner Clubs weist lediglich der FC Locarno drei Februar-Spiele im heimischen Lido vor. Diese scheinbare Randnotiz hat zur Folge, dass der ohnehin schon schwierig bespielbare Rasen im Comunale Riva IV nicht gerade einladend wirkt, sollen bis zum Wochenende hin die Temperaturen auch im Südzipfel den Gefrierpunkt erreicht haben. Trotzdem kann der FCS die Favoritenrolle nicht von sich weisen. Nicht nur das Punktemaximum wurde mit den zwei Siegen im ersten Halbjahr erreicht, sondern zeigte den Rosso-Blu deutlich die Grenzen auf. Dies soll auch im dritten Treffen nicht anders sein. Doch die Chiassesi haben in der Qualität zugenommen, was vor allem beim Gastspiel gegen den Grasshopper Club Zürich ersichtlich geworden ist. Allerdings ging der klassische Dreifach-Sturm zu fahrlässig mit den Goalchancen um, sodass GC’s Dominik Schmid mit seinem Eigentor aushelfen «musste». Trainer Baldo Raineri hat in seinem 38-Mann grossen Kader seinen Stamm langsam gefunden zu haben und mit dem ehemaligen FCS-Verteidiger Daniel Pavlovic (45 Spiele, 6 Tore) neu einen Routinier in den eigenen Reihen, der defensive Stabilität einbringen soll. Und nach dem glanzvollen Auftritt im Letzigrund ist Chiasso heiss genug, um das nur um zwei Punkte vorausliegende Xamax anzugreifen, welches zeitgleich im Aarauer Brügglifeld antritt.

Auch wenn Tessin-Reisen für die Munotstädter immer unangenehm gewesen sind, mittlerweile dürfte sich dieser Fluch endlich gelegt haben. Vier Gastspiele in Folge blieb der FCS unbezwungen, siegreich gestalteten die Gelb-Schwarzen auch die letzten drei Heimspiele. Good News erhält Trainer Murat Yakin auch aus der Medizinabteilung, sind bis auf Paulinho sämtliche Akteure aktuell fit. Auch David Da Costa, der sich nach einem Zusammenstoss mit Wils Valon Fazliu auswechseln lassen musste, kann wieder mittun, wie auch Rodrigo Pollero, der nicht nur kurz vor Weihnachten in Chiasso fehlte, sondern auch zuletzt im Regioderby. Drei Punkte sind für den FCS essenziell, will er den Anschluss an die Tabellenspitze wahren, die in der aktuellen Phase weiter zu splitten droht. So hat sich der FC Thun nach einem Lauschangriff auf den Leaderthron gehievt und ist im Begriff seine Konkurrenz abzuschütteln. Am Freitagabend wehren sich die Hoppers dagegen, eine Woche später sind die Blicke in die Munotstadt gerichtet, wo das Topspiel gegen die Berner Oberländer auf dem Programm steht. Doch dafür braucht es eine seriöse Vorbereitung in Form eines Siegs in Chiasso.

FC Chiasso gegen den FC Schaffhausen – diese Partie ist selbstverständlich auch wieder im Livestream zu sehen. Kurz vor Anpfiff – so ca. um 18:05 Uhr - wird dieser über den Link www.fcschaffhausen.ch/livestream aufgeschaltet.

#füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS und es chräftigs #hoppschaffhuuse

Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit

Begegnung: FC Chiasso 1905 - FC Schaffhausen
Spieldatum: Samstag, 13.02.2021
Türöffnung Stadion: Die Partie findet unter Ausschluss des Publikums statt
Anpfiff: 18:15 Uhr
Live: Schaffhauser Nachrichten (Liveticker)
Livestream: wird kurz vor Anpfiff auf http://www.fcschaffhausen.ch/livestream aufgeschaltet
(voraussichtlich) abwesend: Paulinho
Schiedsrichter:
Mirel Turkes / Remy Zgraggen / Claudio Dos Santos / Esteban Risi
SFL Vorschau: Die Vorschau der Swiss Football League


Bilanz FC Schaffhausen – FC Chiasso 1905


88 Meisterschaftsspiele
39 Siege 
28 Niederlagen
21 Unentschieden
Torverhältnis: 132:112
2 Cuppartien (1 Sieg, 1 Niederlage)


Kaderinfos FC Schaffhausen

Paulinho: Paulinhos Knie lässt derzeit kein Mannschaftstraining zu. Derzeit ist er bis auf Weiteres krankheitsbedingt suspendiert.


Bild: Flavio Monticelli

Drei Punkte im Visier

Hauptsponsoren