Die Wundertüte zu Gast in Schaffhausen

Montag, 19.10.2020 | 11:10 Uhr

Wer Action möchte, bevorzugt Duelle zwischen dem FC Schaffhausen und Aarau. Denn da sind Emotionen garantiert. Heute Abend steht das 65. Direktduell auf dem Programm.

Wenn immer eine Saison seinen Anfang nimmt, wird immer vorausspekuliert, welche Teams denn als Aufstiegsfavoriten erkoren werden. Da darf auch der Name des FC Aarau nicht fehlen. Doch seit dem Abstieg aus der Super League 2015 stolperten die Aarauer immer wieder durch die Spielzeiten, obschon sie vorgängig mit viel Lorbeeren geschmückt wurden. Einzig vorletzte Saison stand der FCA mit einem Bein wieder in der höchsten Liga, als auf der Maladière Xamax im Hinspiel mit 4:0 auseinandergenommen wurde. Doch die Neuenburger schlugen eiskalt zurück und holten nicht nur die vier Tore auf, sondern setzten sich dann knapp im Elfmeterschiessen durch und verhinderten den Abstieg in letzter Sekunde. Doch ein Jahr später befinden sich beide Teams wieder in der Challenge League. Auf dem Brügglifeld wurde ziemlich ausgemistet und auf allen Ebenen neu strukturiert. Mit dem neuen Präsidenten Philipp Bonorand will der Verein vermehrt auf die eigene Jugend setzen und will mit leidenschaftlich-dynamischem Fussball den mittelfristigen Erfolg in die neue Heimat «Torfeld Süd» mitnehmen. Nach unendlichen 20 Jahren soll der neue Aarauer Hexenkessel endlich realisiert werden.

Mit der tragischen Lungenerkrankung des Leistungsträgers Nicolas Schindelholz, dem auch einige seitens des FCS nahestehen, haben die Aarauer gleich zum Trainingsauftakt einen herben Schicksalsschlag zu verkraften. Aus Schaffhausen sollen Nicolas Schindelholz viel Kraft und die besten Genesungswünsche erreichen.

Der heutige Gast hat keinen optimalen Start in die neue Spielzeit hingelegt. Nach zwei klaren Niederlagen gegen Wil und Winterthur fuhren die Aargauer gegen Chiasso den ersten Sieg ein. Mit von der Partie ein uns bekanntes Gesicht, hat sich nämlich der ehemalige FCS-Verteidiger Arijan Qollaku dem FCA angeschlossen und im Stadion Schaffhausen erstmals nicht im gelb-schwarzen Tenü auflaufen. Aarau ist auch dieses Mal wie eine Wundertüte, wo man nie weiss, in welcher Verfassung sich der Verein befindet. Das macht auch die Ausgangslage unberechenbarer. Der FCS hingegen darf – trotz der Niederlage gegen SLO – von einem gelungenen Start reden. Die Mannschaft bietet eine attraktive Performance wie schon länger nicht mehr. Tor- und siegeshungrig, kampfeswillig, taktisch hervorragend eingestellt. Und mit Captain Imran Bunjaku, der am Freitag gegen Winterthur sein 125. Pflichtspiel für den FCS absolviert hat. Es wird spannend zu erfahren sein, ob der FC Aarau den Munotstädtern wieder einmal eins auswischen oder ob der FCS an die vorherigen, erfolgreichen Leistungen anknüpfen kann. Die Akteure – inklusive Qollaku – sind auf jeden Fall bis in die Haarspitzen motiviert.

 #hoppschaffhuuse #füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS

Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit

Begegnung: FC Schaffhausen – FC Aarau
Spieldatum: Montag, 19.10.2020
Türöffnung Stadion: 19:00 Uhr
Selbstdeklaration: alle Infos hier
Anpfiff:
20:00 Uhr
Live: Blue Sport ab 19:45 Uhr / Radio Munot / Schaffhauser Nachrichten
(voraussichtlich) abwesend: Paulinho
Schiedsrichter: Stefan Horisberger / Jan Köbeli / Pascal Hirzel / Christian Bannwart
Aktuelles Video: Matchvorschau mit Francisco und Roberto Rodriguez

SFL Vorschau

Die Vorschau der Swiss Football League


Bilanz FC Schaffhausen – FC Aarau

64 Pflichtspiele (60 Meisterschaft / 4 Schweizer Cup)
20 Siege FCS (10 home [+2 Cup]/ 8 away)
31 Siege FC Aarau (16 home / 13 away [+2 Cup])
13 Unentschieden (7 home / 6 away)
Torverhältnis: 110:119

- 1. Begegnung: Saison 1941/42 (SFLA 1. Liga Ostschweiz)
So, 12.10.1941 FC Schaffhausen - FC Aarau 1:1
So, 24.05.1942 FC Aarau - FC Schaffhausen 2:5 (zugleich höchster Auswärtssieg)
- 1. Cupspiel: 29.03.1997 FC Schaffhausen (NLB) - FC Aarau (NLA) 3:1 n.E. 0:0 n.V.
- letzter Auswärtssieg: 02.02.2020 - FC Aarau - FC Schaffhausen 1:2
- höchste Siege: 
Saison 1941/42: FC Aarau - FC Schaffhausen 2:5
Saison 1947/48: FC Schaffhausen - FC Aarau 2:7
Saison 1952/53: FC Schaffhausen - FC Aarau 5:0
Saison 1964/65: FC Aarau - FC Schaffhausen 5:0
- Besonderes I: In der Saison 2018/19 gastierte der FCS am 25.09.2018 beim FC Aarau und kassierte nebst einer 1:3-Niederlage auch gleich 3 Rote Karten auf dem Platz und eine nach der Partie.
- Besonderes II: Sämtliche Cuppartien fanden zwischen 1997 und 2006 statt. Zweimal siegte der FCS im Elfmeterschiessen (3:1, 4:3), ein Penaltyschiessen gewann Aarau (5:4). Zudem verlor der FCS eine Austragung mit 1:2 nach Verlängerung. Folglich endete keines der Cupspiele, die allesamt auf der Breite stattfanden, schon nach 90 Minuten.

Kaderinfos FC Schaffhausen

Paulinho: Paulinhos Knie erlitt ein Knorpelschaden, was eine Rückkehr bis auf Weiteres verhindert. Zwar kann er leichte Einheiten absolvieren, die er als Aufbautraining nutzt.


Infos zur aktuellen Stadionsituation


  • Aus Kostengründen werden aktuell nur die Sektoren A+C geöffnet. Ebenso sind die gemieteten VIP-Logen sowie der Munotsaal zugänglich. Der Sektor D hingegen bleibt solange geschlossen, bis die Swiss Football League wieder Fangruppierungen der gegnerischen Mannschaften zulässt.
  • Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Einzeltickets nach Möglichkeit immer im Vorverkauf via www.fcschaffhausen.ch/tickets bezogen werden sollten.
  • Die Eingänge für die Sektoren A+C sind auf der rechten Stadionseite, also auf der Seite, wo sich Aldi und Landi befinden. Der VIP-Eingang ist mittig auf der Kopfseite direkt neben dem Eingang des Möbelladens LIPO.
  • Aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie sehen auch wir uns gezwungen Änderungen zum Zweck der Kosteneinsparung vorzunehmen, was uns dazu veranlasst, dass der Sektor B bis zum Ende der Pandemie geschlossen bleiben wird. Zudem dürfen sich gemäss Schutzrichtlinien der SFL ab sofort sämtliche Matchbesucher nur auf ihrem erworbenen Sitzplatz aufhalten, damit das Contact Tracing im «Anwendungsfall» korrekt durchgeführt werden kann. Die Saisonkarten im Sektor B verlieren somit ihre Gültigkeit und werden storniert!
  • Da die Vorlaufzeit bis zum Heimspiel gegen den FC Aarau (Montag, 19. Oktober, 20:00 Uhr) zu knapp ist, bitten wir alle B- Saisonkartenbesitzer*innen für dieses Spiel eine Freikarte an der Spezialkasse abzuholen (Stadionecke links / gegenüber Landi). Nur mit einem C-Ticket können wir den Einlass ins Stadion gewähren!
  • Alternativ bieten wir allen Saisonkartenabonnenten des Sektors B an, ab Dienstag, 20.10.2020 auf der Geschäftsstelle ihre Jahreskarte einzutauschen: Sektoren C2/C6 = Gratistausch – Sektoren C3-C5 mit einem Zuschlag von CHF 50.-.
  • Ist es nicht möglich die Jahreskarte auf der Geschäftsstelle einzutauschen, können Sitzplatzwünsche auch per Mail an y.didonato@fcschaffhausen.ch gesendet werden. Die neue Saisonkarte würde dann beim nächsten Heimspiel an der Spezialkasse hinterlegt werden.
  • Beim offiziellen Spielereingang dürfen nur Personen eingelassen werden, die für die «Rote Zone» angemeldet worden sind. Das sind Spieler und Staffmitglieder beider Mannschaften, Schiedsrichter, Mitarbeiter*innen der FC Schaffhausen AG oder Personen, die im Auftrag der FC Schaffhausen AG oder der Swiss Football League im Einsatz stehen.
  • Personen, die im Vorfeld Akkreditierungen beantragt haben, erhalten ihren Zugang an der Spezialkasse und nehmen ausschliesslich den Eingang des Sektors A. Der Medieneingang ist für Medienschaffende, Scouts usw. nicht zugänglich.
  • Im Sektor A sind die Cateringboxen (Egger Catering) sowohl beim linken, wie auch beim rechten Abgang geöffnet. Im Munotsaal befindet sich ein Getränkestand mit kleinen Snacks. Die VIP-Gäste in den Logen werden vom Leu Catering bedient.
  • Im Sektor C ist das Clubrestaurant «Halbziit» geöffnet. Ebenso werden zwei Cateringboxen von Egger Catering geöffnet.
  • Medienschaffende melden bis zur 80. Spielminute ihre Wunschpartner für Kurzinterviews beim Stadionmoderator Ronny Bien (Sitzplatz P18) an.

Wichtige NEUE Informationen zum Schutzkonzept


  • Es werden vor Ort keine Selbstdeklarationen mehr aufgelegt. Jeder Matchbesucher ist dazu aufgefordert die Deklaration vorgängig zu Hause auszudrucken und ausgefüllt mitzubringen.
  • Die neuen Selbstdeklarationen sind unter www.fcschaffhausen.ch/selbstdeklaration erhältlich.
  • Ab sofort kann man sich mittels eines QR-Codes direkt auf dem Handy registrieren. Alle Infos dazu hier. Den Bestätigungscode (kommt per Mail) weist man mit einem amtlichen Dokument am Eingang vor.
  • Ebenso besteht die Möglichkeit sich unter www.registo.ch/fcs zu registrieren.
  • Diese herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und am Eingang unter Vorweisen eines amtlichen Dokuments abgeben.
  • Im gesamten Stadionareal gilt Maskenpflicht. Ärztliche Atteste sind nicht gültig. Einwegmasken sind an den Abendkassen erhältlich.
  • Die Konsumation (Essen/Trinken/Rauchen) ist nur am eigenen Sitzplatz erlaubt. Dort darf zu diesen Zwecken auch kurzzeitig die Maske abgelegt werden.
  • Wenn immer möglich, gilt es den Sicherheitsabstand von 1.5 Metern einzuhalten.
  • Jede*r Besucher*in darf sich während des Aufenthalts im Stadion nur auf seinem Sitzplatz oder in seinem/ihren Logenbereich befinden. Ausnahmen sind der Gang auf die Toilette, zu einem der Cateringboxen, in den Munotsaal oder ins Clublokal «Halbziit». Es ist auch nicht gestattet kurzfristig den Sitzplatz zu wechseln oder Kollegen auf anderen Plätzen zu «besuchen».
  • Sollte es während des Spiels zu einem gesundheitlichen Zwischenfall kommen, stehen Stewards zur Verfügung, die sofort Unterstützung leisten können.
  • Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@fcschaffhausen.ch gerne zur Verfügung.

Die Wundertüte zu Gast in Schaffhausen

Hauptsponsoren