Danilo Del Toro entscheidet Derby

Samstag, 08.02.2020 | 20:02 Uhr

Der FCS bleibt auch im dritten Pflichtspiel der Rückrunde ungeschlagen. Durch den späten Treffer von Danilo Del Toro schlägt die Yakin- Elf den ewigen Rivalen aus der Eulachstadt erstmals seit 6 sieglosen Direktduellen.

Von Beginn an waren die Hausherren das spielbestimmende Team. Die Gäste aus Winterthur hatten sich nach der 1:4-Pleite der Grasshoppers aus Zürich am Freitagabend gegen Aufsteiger Stade Lausanne Ouchy zwar viel vorgenommen, konnte dies aber im ersten Spielabschnitt überhaupt nicht umsetzten. Der FCS hatte allerdings bereits nach sieben Minuten die erste hochkarätige Torchance. Nach einem Eckball von Hélios Sessolo kam Karim Barry zum Torabschluss, der Ball jedoch hüpfte lediglich aufs Tordach. Der Tabellenfünfte aus Winterthur hatte in der ersten Spielhälfte nur eine nennenswerte Torchance. In der 20 Minute entschärfte Amir Saipi einen Distanzschuss von Roberto Alves. Ansonsten blieben die Gäste harmlos. Das Team von Murat Yakin hingegen verpasste es noch vor dem Pausenpfiff in Führung zu gehen. In den Minuten 40 und 41 war es jeweils Sessolo, welcher aus aussichtsreicher Position am hervorragend reagierenden FCW-Hüter Raphael Spiegel scheiterte. So blieb es zur Pause beim 0:0.

Del Toro mit Schlusspunkt

Die erste grosse Torchance im zweiten Durchgang hatten dann allerdings die Gäste, ein Kopfball von Roman Buess wurde von Saipi sensationell abgewehrt. Der FC Winterthur wurde in Halbzeit 2 etwas agiler, es gelang dem Team von Ralf Loose jedoch trotzdem nicht, sich klare Torchancen zu erspielen. Die Abwehr des FCS stand wie schon im vergangenen Heimspiel gegen den Spitzenreiter aus Lausanne, exzellent und liess den Angreifern der Gäste keine Chance. Der FCS setzte nach der Pause vermehrt auf Konter. Karim Barry und Sessolo schafften es allerdings nicht diese zu verwehrten. Bis dann in der Schlussminute Danilo Del Toro nach tollem Zuspiel von Zé Turbo den erlösenden Treffer zum 1:0 erzielen konnte. In den verbleibenden 5 Minuten der Nachspielzeit, fanden die Winterthurer keine Antwort mehr auf das Schlussbouquet des Schaffhauser Lokalmatadors.

Test gegen Rielasingen-Arlen vor dem nächsten Derby

Der FC Schaffhausen gewinnt das 116. Derby verdient mit 1:0. Dadurch schafft man es sich weiter an das Tabellenmittelfeld heran zu tasten. Man bleibt im Jahr 2020 weiter ungeschlagen und kann auf eine tolle Bilanz von 2 Siegen und 1 Unentschieden zum Start der Rückrunde blicken. Nächste Woche geht es für den FCS intensiv weiter. Am Mittwochabend empfangen die Munotstädter den kecken Oberliga-Aufsteiger 1. FC Rielasingen-Arlen – unter anderem mit dem ehemaligen FCS-Akteur Gian-Luca Wellhäuser, ehe am nächsten Samstag der FCS-Tross in der Äbtestadt zum 70. Regioderby gegen den in der Rückrunde noch punktelosen FC Wil 1900 antritt.


Telegramm

FC Schaffhausen - FC Winterthur 1:0 (0:0)

LIPO Park - 1838 Zuschauer - SR: Anojen Kanagasingam.
Tor: 90. Del Toro 1:0.
Schaffhausen: Saipi; Qollaku, Kaiser, Mujcic, Belometti (56. Paulinho); Bunjaku; Lika (68. Müller), Taipi (82. Coulibaly); Barry (74. Zé Turbo), Sessolo, Del Toro.
Winterthur: Spiegel; Doumbia, Bühler, Lekaj, Schättin; Arnold 91. Hamdiu), Roth; Callà (82. Da Silva), Alves, Sliskovic (91. Mahamid); Buess.
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Bislimi (rekonvaleszent), Nikci, Krasniqi, Vitija (alle verletzt), Mevlja, Tranquilli, Missi Mezu, Tanzillo, Imeri, Bajrami, Djordjevic (alle nicht im Aufgebot). – Winterthur ohne Costinha, Isik (beide verletzt), Rüegg, Liechti, Radice und Bdarney (alle nicht im Aufgebot).
Verwarnungen: 32. Bunjaku (Foul), 34. Alves (Foul), 41. Taipi (Foul), 54. Mujcic (Foul), 83. Coulibaly (Foul).


Zusammenfassung: https://www.sfl.ch/sfl-tv/video/19470/ 

Danilo Del Toro entscheidet Derby

Telegramm

FC Schaffhausen
FC Winterthur
Saturday, 08.02.2020 | 17:00 Uhr
LIPO Park, Schaffhausen

Resultat: 1:0 (0:0)

Zuschauer: 1838

Torschützen

90' Danilo Del Toro 1:0

Karten

32' Imran Bunjaku (Foul)
34' Roberto Alves (Foul)
41' Gjelbrim Taipi (Foul)
54' Mirza Mujcic (Foul)
83' Aly Coulibaly (Foul)

Hauptsponsoren