Gjelbrim Taipi kehrt zum FCS zurück

Mittwoch, 05.02.2020 | 13:02 Uhr

Der Mittelfeldspieler Gjelbrim Taipi schliesst sich wieder dem FC Schaffhausen an. Er kehrt nach zweieinhalb Jahren erneut in die Munotstadt zurück.

Es ist wie ein Déjà-vu. Schon im Januar 2017 heuerte der kosovo-albanische Mittelfeldakteur nach der Vertragsauflösung beim FC Wil 1900 beim FCS an und blieb für die Rückrunde in Schaffhausen. Dabei kam er auf 16 Einsätze, schoss dabei drei Tore und lieferte vier Vorlagen. Taipi sorgte mitunter dafür, dass die Gelb-Schwarzen vom letzten Tabellenrang das Feld von hinten aufrollten und die Saison 2016/17 auf dem sensationellen vierten Schlussrang abschlossen.

Nach seinem Engagement beim FCS wechselte der Linksfüsser in die Super League zum FC St. Gallen 1879 und verbrachte dort ein halbes Jahr, ehe sich im Januar 2018 den Grasshoppers anschloss. Dort blieb er bis zum Abstieg GC’s und tauschte im Anschluss das Trikot in dasjenige des FC Winterthur. Dort kam es am 24. Januar 2020 zur erneuten Vertragsauflösung. Seither befindet sich der mittlerweile 27-Jährige in Schaffhausen im Probetraining. Heute Vormittag ist die Vertragsunterzeichnung über die Bühne gegangen. Taipi und der FCS haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit bis Ende dieser Saison am 30. Juni 2020 geeinigt. Vereinsübergreifend hat der Offensivtank 45 Super League-Spiele, 126 Challenge League-Partien und 12 Cupfights absolviert, 21 Tore erzielt und dabei 28 Assists geliefert. Während der aktuellen Rückrunde soll der ehemalige Junioren-Nationalspieler Albaniens für zusätzliche Torgefahr sorgen und den FCS mit seiner Unterstützung in höhere Tabellenregionen bringen.

Der FC Schaffhausen heisst Gjelbrim herzlich willkommen zurück in der Munotstadt und wünscht ihm viel Erfolg und Spass sowie viele Tore für den FCS.

Gjelbrim Taipi kehrt zum FCS zurück

Hauptsponsoren