Erster Sieg im ersten Test

Montag, 06.01.2020 | 16:01 Uhr

Der FC Schaffhausen gestaltet sein erstes Testspiel siegreich. Goldener Torschütze gegen den FC Zürich ist Hélios Sessolo vom Elfmeterpunkt.

Es war nicht zu übersehen, dass beide Mannschaften die Vorbereitung erst vor wenigen Tagen wiederaufgenommen hatten. Entsprechend mässig war auch das Niveau im eiskalten Stadion. Dennoch gefielen die Munotstädter, die vor allem ein kompromissloses Abwehrverhalten präsentierten und dem Super League-Gegner aus der Limmatstadt nur sehr wenige Tormöglichkeiten zugestehen mussten. Erst nach fast einer Viertelstunde kam durch Magnus Breitenmoser erstmals Gefahr im Zürcher Strafraum auf. Etwas ungestüm ging nach 22 Minuten Simon Sohm zu Werke, als er im eigenen Sechzehner Breitenmoser foulte. Hélios Sessolo liess sich nicht zweimal bitten und vernaschte mit seinem Strafstoss FCZ-Keeper Yanick Brecher zur FCS-Führung. Der Zürcher Schlussmann musste kurz darauf gleich nochmals intervenieren, als Danilo Del Toro ebenfalls seinen Torerfolg ersuchte. Auch Amir Saipi durfte sich auszeichnen, als nach einer halben Stunde Sohm seinen Fehler mittels eines wunderbaren Freistosses aus 18 Meter wiedergutmachen wollte. Doch der Schaffhauser hielt seinen Kasten rein.

Zur zweiten Halbzeit wechselten sowohl Ludovic Magnin, wie auch Murat Yakin ihre Teams aus. Dabei fiel vor allem der Testspieler Edin Imeri auf, der sowohl in der Defensive, wie auch in der Offensivbewegung mit einem starken Einsatz überzeugte. Jedoch fand der FC Zürich keine Mittel, um die Partie noch zu seinen Gunsten zu drehen. Und so rettete der FC Schaffhausen den knappen 1:0-Vorsprung über die Zeit.

Telegramm

FC Schaffhausen – FC Zürich 1:0 (1:0)
LIPO Park – Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit – SR: Nico Gianforte.
Tor: 22. Sessolo (Foulpenalty) 1:0.
Schaffhausen 1. HZ: Saipi; Kaiser, Mujcic, Kronig; Paulinho, Bunjaku, Breitenmoser, Belometti; Del Toro, Sessolo (35. Missi Mezu), Barry.
Schaffhausen 2. HZ: Heim; Qollaku, Mevlja, Mujcic (62. Bajrami), Vitija; Imeri, Lika, Coulibaly, Aydeniz; Cooper (73. Tanzillo), Zé Turbo (73. Gläsermann).
Zürich 1. HZ: Brecher; Rüegg, Nathan, Omeragic, Pa Modou; Domgjoni, Sohm; Schönbächler, Zumberi, Kololli; Kramer.
Zürich 2. HZ: Vanins; Britto, Bangura, Sauter, Seiler; Hekuran Kryeziu, Zumberi; Mahi, Marchesano, Tosin; Sulejmani.
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Müller, Casciato, Tranquilli, Rether, Demhasaj (alle krank), Krasniqi, Nikci, Bislimi (alle verletzt) und Djordjevic (nicht im Aufgebot). Edin Imeri (ex-FCRJ), Berkan Aydeniz (ex-GMG Kastamonuspor), Giandomenico Tanzillo (FCS II), Jonas Gläsermann (FCS II) als Testspieler eingesetzt. – Zürich ohne Mirlind Kryeziu, Janjicic (beide krank), Kharabadze, Popovic, Winter, Ceesay, Aliu und Hadzikic (alle nicht im Aufgebot). – 35. Sessolo angeschlagen ausgeschieden. 58. Pfostenschuss Tosin.
Verwarnung: 48. Coulibaly (Foul).

Erster Sieg im ersten Test

Telegramm

FC Schaffhausen
FC Zürich
Monday, 06.01.2020 | 13:30 Uhr
LIPO Park, Schaffhausen

Resultat: 1:0 (1:0)

Torschützen

22' Hélios Sessolo (Foulpenalty) 1:0

Karten

48' Ali Coulibaly (Foul)

Hauptsponsoren