Zukunftstag beim FC Schaffhausen

Donnerstag, 14.11.2019 | 21:11 Uhr

Im Rahmen des Zukunftstages erhielt der FC Schaffhausen heute Besuch von Ian Messmer.

Der Zukunftstag will Buben und Mädchen die Möglichkeit geben, um für einen Tag die Seiten zu wechseln. Anstatt die Schulbank zu drücken dürfen sie neue Seiten in der Berufswelt entdecken und kennenlernen. Der 10-jährige Ian Messmer aus Neuhausen am Rheinfall erhielt heute bei seinem Besuch auf der Geschäftsstelle einen Einblick in den FCS-Alltag.

Zuerst Bürokram erledigen…

Zuerst begleitete Ian ein Videostudium der Bewerbung eines Torhüters, wobei er dabei schnell ein Urteil fällte: «Wir haben bereits gute Goalies», reagierte er entschieden. Da Ian selbst aktiv Fussball spielt und dessen Position im Mittelfeld beheimatet ist, musste selbstverständlich eine eigene Autogrammkarte erstellt werden. Vorsorglich schon mal im FCS-Trikot, denn man weiss ja nie, welchen Weg die Zukunft Ians wählt. Zugleich zeichnete der neue Coach für den Trainerstaff schon mal die Taktik akribisch genau auf. Mit interessanten Positionsänderungen, die den Schlüssel zum Sieg gegen Vaduz garantieren müssten - nur darf diese taktische Raffinesse an dieser Stelle nicht bekannt gegeben werden, weil Tunahan Cicek und seine neuen Kollegen dies lesen und dann alles Trainer Mario Frick weitererzählen könnten. Die nächste Station war der Regieraum. Weil gerade Wartungsarbeiten durchgeführt wurden, durfte Ian gleich mit anpacken. Auf das Resultat sind wir dann am 23. November gespannt, was beim Heimspiel gegen Vaduz alles über die LED-Wall läuft.

… danach die Fussballschuhe geschnürt

Ians Highlight folgte im Anschluss. Wieder im Büro zurückgekehrt, wurde er von Danilo Del Toro, seinem grossen Idol, abgeholt und in die Katakomben begleitet. Dort begrüsste ihn jeder einzelne Spieler in der Kabine der ersten Mannschaft. Es war ein stetiges Treiben in der Garderobe, denn die Akteure absolvierten an diesem Tag einen Leistungstest. Für Ian, Danilo und weitere Kollegen war jedoch klar, dass sie ihre Wartezeit mit Fussballspielen verbringen. Und so kickte der 10-Jährige munter mit seinen neuen Teamkollegen mit und lieferte mit seiner Lieblingsbeschäftigung, dem «Assistgeben», Del Toro einige heisse Steilpässe, sodass dieser nach dem Spiel beeindruckt erklärte: «Ian sollte man eigentlich schon gegen Vaduz aufbieten.» Doch Ian trat auf die Euphoriebremse, als er meinte, dass er noch viel trainieren müsse, um mithalten zu können.

Ein positiver Tag für alle

Der Zukunftstag neigte sich so langsam dem Ende zu. Ian wurde, nachdem sich alle Spieler wieder von ihm verabschiedeten, in die Abschlusssitzung und zum gleichzeitig gemeinsamen Essen eingeladen. Dabei gab er seine Erfahrungen und Eindrücke dem Präsidenten Roland Klein höchstpersönlich preis. Diese schienen beeindruckend und sehr positiv gewesen zu sein, was auch Ians Gesichtsausdruck unschwer zu entnehmen war. Auch für die Spieler selbst kam die Erinnerung auf, vor einigen Jahren selbst mal davon geträumt zu haben, Fussball als Beruf(ung) ausüben zu dürfen.

Im Namen des FC Schaffhausen bedanken wir uns für den Besuch und wünschen Ian auf seinem schulischen, wie auch fussballerischen Werdegang viel Erfolg.

Zukunftstag beim FC Schaffhausen

Hauptsponsoren