Drei weitere Abgänge beim FC Schaffhausen

Freitag, 12.01.2018 | 01:01 Uhr

Gleich zu Jahresbeginn gibt es im Kader des FC Schaffhausen einige Rochaden. Sowohl die beiden Keeper Predrag Pribanovic und Dorde Nikolic, wie auch Offensivkraft Marko Dangubic verlassen die Munotstadt.

Nachdem am Montag bekannt geworden ist, dass Bujar Lika und Jean-Pierre Rhyner zum Grasshopper Club Zürich wechseln, sind heute weitere personelle Entscheide gefällt worden. Auf Wunsch seines Arbeitsgebers FC Basel 1893 wird Goalie Dorde Nikolic gemäss neu dotiertem Vertrag bis zum 30. Juni 2019 auf Leihbasis für den FC Thun zwischen den Pfosten stehen. Der serbische U21-Internationale hat beim FC Schaffhausen 17 Meisterschaftsspiele absolviert und dabei 5 Shotouts erzielt.

Ebenfalls nicht mehr zum Kader gehört Predrag Pribanovic, dessen bis zum 31. Dezember 2017 gültigen Vertrag nicht mehr verlängert worden ist. Der 25-jährige Schweizer mit serbischen Wurzeln hat beim FC Schaffhausen ein Meisterschaftsspiel sowie die beiden Cuppartien dieser Saison bestritten und einen Shotout erzielt. Hiermit steht auch fest, dass der FCS die Rückrunde mit den beiden Torhütern Franck Grasseler und Mateo Matic bestreiten wird.

Dangubic wechselt zum FC Köniz

Denselben Weg wie Cristian Miani vor drei Jahren hat nun auch Stürmer Marko Dangubic gewählt. Die 21-jährige YB-Leihgabe hat auf eigenen Wunsch den Vertrag beim FC Schaffhausen aufgelöst und schliesst sich per sofort dem Promotion League-Vertreter FC Köniz an, um dort zu mehr Spielpraxis zu kommen. Dangubic ist beim FCS dennoch zu 12 Einsätzen (10 Meisterschaft, 2 Cup) gekommen und hat ein Tor erzielt.

Der FC Schaffhausen bedankt sich bei Dorde Nikolic, Predrag Pribanovic und Marko Dangubic von ganzem Herzen für ihr Engagement in der Munotstadt und wünscht allen Akteuren bei bester Gesundheit viel Erfolg in ihrer Karriere.

Drei weitere Abgänge beim FC Schaffhausen

Hauptsponsoren